Follow

ESG-STRATEGIE.

Was wir mit BRIGHT tun, wollen wir guten Gewissens unseren Kindern erklären können. Wir übernehmen Verantwortung – für unser Unternehmen genauso wie für unsere Immobilien. Unsere ESG-Strategie spiegelt diese Mission wider. Sie ist unser Fahrplan, um verantwortliches Handeln strategisch zu steuern und jeden Tag zu leben.

Unsere BRIGHT ESG-Strategie umfasst drei Handlungsbereiche: 
1. Verantwortlich wirtschaften
2. Team 
3. Umwelt & Klima erhalten 

1. VERANTWORTLICH WIRTSCHAFTEN

Wir sind uns sicher, dass wirtschaftlicher Erfolg und eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensführung Hand in Hand gehen können. Wir möchten etwas schaffen, das bleibt. Ein langlebiger Bestand aus flexiblen, resilienten Gebäuden ist für uns daher zentral im Sinne des nachhaltigen Wirtschaftens. Im kontinuierlichen Dialog mit unseren Stakeholdern holen wir uns regelmäßig Feedback und Inspiration für unser unternehmerisches Handeln.

2. TEAM

Der Erfolg von BRIGHT basiert wesentlich auf einem engagierten Team von Mitarbeitern, die mit Herzblut und Begeisterung bei der Sache sind. Sie sind Experten auf ihrem Gebiet und übernehmen Verantwortung. Für sie setzen wir alles daran, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein und sie bestmöglich zu fördern. Wir sehen uns darüber hinaus als Team mit unseren Kunden und unserer Nachbarschaft – aus diesem Grund ist die Mieterzufriedenheit eine Top-Priorität unserer Arbeit und soziales Engagement regelmäßig auf der Agenda.

3. UMWELT & KLIMA ERHALTEN

Im Mittelpunkt unserer Klimastrategie steht die Aufgabe, einen Gebäudebestand zu kreieren, der ressourcenschonend, emissionsarm und gleichzeitig innovativ ist. Neben energieeffizienter Technik setzen wir vor allem auf besonders flexible Gebäudestrukturen, die verhältnismäßig einfach veränderbar sind und sich sowohl den heutigen als auch zukünftigen klimatischen und nutzungsspezifischen Bedingungen anpassen können. So handeln wir klimaschonend. Wo sich Emissionen wirtschaftlich nicht sinnvoll vermeiden lassen, gleichen wir sie aus.

 

Herleitung unserer ESG-Strategie

In einem initialen Workshop wurden zunächst Kernwerte für das Unternehmen erarbeitet. Darauf aufbauend setzt die Entwicklung einer ESG-Strategie für BRIGHT Industrial an: In einem zweitägigen Workshop wurden wesentliche Themen bestimmt und nach einem festen Bewertungsschema validiert. Die Themen ergeben sich einerseits aus den Anforderungen nationaler und internationaler Branchenstandards und Frameworks wie DGNB, LEED und GRESB, andererseits aus allgemeinen Nachhaltigkeitsstandards wie der Global Reporting Initiative (GRI), des Sustainability Accounting Standards Board (SASB) und den Sustainable Development Goals. Ergänzt wurde die Themenliste schließlich durch spezifische Branchenanforderungen aus dem Bereich Light Industrial. Die Themensammlung wurde in einem Wesentlichkeitsprozess auf einer zweidimensionalen Matrix nach den Dimensionen “Geschäftsrelevanz” und “Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft” nach einem festen Bewertungsschema eingeordnet. Die Themen mit den höchsten Werten in beiden Dimensionen und damit über der Wesentlichkeitsschwelle liegend, bilden die Grundlage für unsere ESG-Strategie bzw. unser Nachhaltigkeitsprogramm. Der Wesentlichkeitsprozess wird, unter Beteiligung interner und externer Stakeholder, einmal jährlich neu validiert und die Bewertung der Themen entsprechend angepasst.

 

Orientierung an den Sustainable Development Goals’s (SDG’s)

Mit unserer ESG-Strategie möchten wir dazu beitragen, bei den weltweit größten Herausforderungen mitzuwirken. Unseren konkreten Beitrag finden Sie hier zusammengefasst.